Saurer Tod vs. basisches Leben

Praktisch alle degenerativen Erkrankungen wie Krebs, Herzkrankheiten, Arthritis, Osteoporose, Nieren- und Gallensteine oder Zahnverfall stehen mit einer Übersäuerung des Körpers in Zusammenhang.

Mark Sircus, Natrium Bicarbonat, Goldmann Verlag

Coronavirus

Man braucht sich nicht wundern, wenn man Lebensmittel herstellt, die nahezu wertlos sind, weil die Lebensmittelindustrie, Obst und Gemüse züchtet für die Logistik und nicht für den Menschen. Wenn mir als toller Zuchterfolg mitgeteilt wird, dass ein Paradeiser (Tomate) von zehn Meter Höhe auf Beton fallen kann ohne das die Schale aufbricht, kann ich nur den Kopf schütteln. Die Menschen sind durch Vitaminmangel etc. anfällig für Viren und Bakterien. Mich wundert, dass hier die große Verwunderung aufkommt.

Pflug statt App

Die sogenannten Zivilisationskrankheiten sind nichts anderes als Mängel und vor allem Übersäuerung des Körpers; Versalzungen. Was wir für unsere Gesundheit brauchen ist körperliche Aktivität (Pflug) und bewusste Ernährung. Wobei es mittlerweile sehr schwierig ist sich gesund zu ernähren bei dem Angebot von schlechten, industriell verdorbenen, Lebensmitteln. Es ist relativ sinnlos am Rechner Fußball (Apps) zu spielen oder einen Farmer zu mimen. Es ist sinnvoller in der realen Welt aktiv zu leben (Gesundheit) und nicht in eine Fantasiewelt (Krankheit) zu flüchten.

Die Stevialüge

In der EU wurde Steviosid im Dezember 2011 zugelassen,Stevia bleibt nach wie vor verboten.
Ursprünglich stammt die Stevia-Pflanze aus Paraguay in Südamerika und hat es ihrer beeindruckenden Süßkraft und den gesundheitlichen Vorzügen zu verdanken, dass sie seit Jahrhunderten von den Ureinwohnern Paraguays und Brasiliens als Süßstoff und zugleich als Medizin verwendet wird. Die Guarani- und Nato Grosso-Indianer benutzten Stevia seit Jahrhunderten als Süßmittel für ihren bitteren Mate-Tee und andere Speisen, aber auch als Heilmittel unter anderem bei Wundheilung und Diabetes.
Vorsicht:
Ab dem 2. Dezember 2011 ist Stevia in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter dem Kürzel E960 zugelassen, allerdings nicht als Pflanze, sondern als künstliches Erzeugnis namens "Steviolglycoside". Steviolglycoside steht dem Gift Aspartam um nichts nach. Bei der Herstellung werden Chemikalien, Lösungsmittel und Farbstoffe verwendet, und weil Steviolglycoside einen bitteren Nachgeschmack haben, werden ihnen vorher Zucker, Zuckeraustauschstoffe sowie Süßstoffe beigemischt!

Codex Humanus; Das Buch der Menschlichkeit

Mehr Sauerstoff für die Lunge

Beim Lachen wird dreimal mehr Sauerstoff in die Lunge gepumpt, wie normal.
Einfach und gesund!