November 2019

Die Stevialüge

In der EU wurde Steviosid im Dezember 2011 zugelassen,Stevia bleibt nach wie vor verboten.
Ursprünglich stammt die Stevia-Pflanze aus Paraguay in Südamerika und hat es ihrer beeindruckenden Süßkraft und den gesundheitlichen Vorzügen zu verdanken, dass sie seit Jahrhunderten von den Ureinwohnern Paraguays und Brasiliens als Süßstoff und zugleich als Medizin verwendet wird. Die Guarani- und Nato Grosso-Indianer benutzten Stevia seit Jahrhunderten als Süßmittel für ihren bitteren Mate-Tee und andere Speisen, aber auch als Heilmittel unter anderem bei Wundheilung und Diabetes.
Vorsicht:
Ab dem 2. Dezember 2011 ist Stevia in der EU als Lebensmittelzusatzstoff unter dem Kürzel E960 zugelassen, allerdings nicht als Pflanze, sondern als künstliches Erzeugnis namens "Steviolglycoside". Steviolglycoside steht dem Gift Aspartam um nichts nach. Bei der Herstellung werden Chemikalien, Lösungsmittel und Farbstoffe verwendet, und weil Steviolglycoside einen bitteren Nachgeschmack haben, werden ihnen vorher Zucker, Zuckeraustauschstoffe sowie Süßstoffe beigemischt!

Codex Humanus; Das Buch der Menschlichkeit

Mehr Sauerstoff für die Lunge

Beim Lachen wird dreimal mehr Sauerstoff in die Lunge gepumpt, wie normal.
Einfach und gesund!

Gesunde und ungesunde Ernährung

Was ist gesund und was nicht? Die ganze Blase von Ernährungsberatern und Diätelogen ist entbehrlich. Das sind Geschäftsmodelle und haben nichts mit der richtigen Ernährung zu tun. Genauso, wie die Produkte zum Abnehmen und was es da noch so alles gibt, um uns das Geld aus den Taschen zu ziehen. Gesund zu essen bedeutet lediglich abwechslungsreich und nicht zu viel zu essen. Lasst euch nicht durch, was muss ich alles essen oder darf ich nicht essen, um gesund zu bleiben, das Leben vermiesen. Es gibt keine wissenschaftlichen Beweise über eine gesunde Ernährung. Jeder Mensch reagiert anders auf die zugeführte Nahrung. Darum ist es überhaupt nicht möglich hier eine seriöse Aussage darüber zu finden, was für uns alle das richtige ist. Das funktioniert übrigens in keinem Bereich.

Übersäuerung

Die Übersäuerung des Körpers ist das Grundübel aller Krankheiten.

(Theophrastus Bombast von Hohenheim) Paracelsus 1493 – 1541

Säurebildende Lebensmittel

Fleisch aller Art (Schinken, Wurst, Fleischbrühe), Geflügel und Geflügelprodukte, Nüsse (alle Nuss-Sorten außer Mandeln), Weißmehlprodukte, Vollkornprodukte, Getreideprodukte jeglicher Art (Brot, Pizza, Reis, Nudeln), kohlensäurehaltige Getränke jeglicher Art (Mineralwasser, Cola, Limonaden usw.), geschälter, polierter Reis, raffinierte, gehärtete Fette sowie Öle, Margarine, Hülsenfrüchte, Spargel, Artischocken, Rosenkohl, Süßigkeiten, Eis, Tofu, Eistee, Zucker, Honig, Süßstoff, Essig, Senf, Ketchup, Sauerkonserven, Kaffee, Alkohol, schwarzer Tee, Früchtetee