Weihnacht 2019

Jeder braucht hin und wieder eine Hand, die einem hält, auch der Stärkste. Nehmt sie an, wenn euch jemand eine Hand reicht. Wenn es auch schwerfällt und man über seinen Schatten springen muss, nehmt sie an und reicht auch ihr jemanden eine Hand. Das wünsche ich uns allen zu diesem Weihnachtsfest. Frohe und besinnliche Weihnacht 2019.

Advent bedeutet Ankunft

Da stellt sich für mich auch immer die Frage, wo bin ich angekommen am Ende eines Jahres? Was war gut, was war nicht so gut? Weil Advent auch bedeutet in einem selbst anzukommen, Ordnung zu schaffen, sich ehrlich bewusst zu machen, was hätte ich besser machen können, ist gerade die Adventzeit eine wichtige Zeit für mich. Trotz unserer guten Vorsätze machen wir permanent Fehler. Wir sind beeinflussbar und durch die schnelllebige Zeit übersehen wir all zu oft, wie es unserem Nachbarn geht.

Warum ist das eigentlich so?

Weil es fast nur mehr um Konsum geht. Wenn wir heute übersehen, was Amazon, Apple, Facebook, Google und alle diese Unternehmen vorhaben, dann werden wir noch mehr Armut schaffen und es wird Menschen geben, die uns Endlösungen anbieten werden, weil wir Elend nicht sehen wollen. Schon gar nicht in der schönen Adventzeit. Beginnen wir heute damit zu überlegen, was wir unseren Enkelkindern sagen werden, wenn die Fragen: „Opa oder Oma, habt ihr das nicht kommen sehen? Warum habt ihr nichts dagegen gemacht?” Mein Opa hat immer gesagt: „Es war ja nicht alles schlecht.”

Also … wir sollten uns ernsthaft überlegen was Ankunft bedeutet.
Wo wollen wir ankommen – halt …, nicht Alexa Google oder Siri fragen – selber nachdenken! Ich weiß, dass es aus der Mode gekommen ist. Oder hat es sich so mancher ausreden lassen, selber zu denken? Könnte auch sein.

Hört nicht auf die falschen Propheten, hört auf euer Herz. Dieses ganze Expertenjoch ist nur dafür da um euch abzuzocken! Verschenkt eure Freiheit nicht an die Industrie, denn genau das passiert zurzeit und ist schon in einem sehr hohen Maße fortgeschritten. Weil wir Freiheit aufgeben für Bequemlichkeit! Das ist falsch, um nicht zu sagen blöd.

Passt mehr darauf auf, was mit und um euch geschieht und vergesst nicht, dass unsere Kinder und Enkelkinder, um das wieder zu revidieren – wenn das überhaupt möglich sein wird – Blut vergießen werden.

Vielleicht erkennt der Eine oder Andere jetzt in der Adventzeit, wenn er am Abend einmal eine Stunde später seinen „Super3D4K-undwasweißichallesnoch-Fernseher” einschaltet ein bissl, dass Glück mit Liebe zu tun hat. Dann brauchen sich viele auch nicht mehr vor diesen stillen Stunden zu fürchten.